Montag, 11. Juni 2012

Ein kleiner Bericht zur Signierstunde mit Nalini Singh und Lara Adrian


Eigentlich hatte ich gar nicht vor, am 09.06.2012 um 15:00 Uhr in der Mayerschen Buchhandlung in Dortmund zu sein, um Lara Adrian und Nalini Singh "live" zu sehen. Als ich vor einigen Wochen durch Facebook auf den Termin aufmerksam wurde und daraufhin in meinen Kalender schaute, war dort für 17:00 Uhr unser Kegelabend eingetragen und deswegen hakte ich die Signierstunde gedanklich direkt als "zu stressig" ab. Am letzten Freitag kam mir durch Zufall die Signierstunde wieder in den Sinn und am Samstagmorgen fiel dann die Entscheidung: Wir fahren spontan doch hin! :)

Also haben mein Mann Tom und ich uns um 13:00 Uhr in unser Auto gesetzt und uns auf den Weg nach Dortmund gemacht. Ich war zu dem Zeitpunkt schon mächtig nervös und der Stau, in dem wir zu meinem Entsetzen plötzlich auf der A40 standen, trug nicht gerade dazu bei, diese Nervosität abzubauen...

Um kurz nach 14:00 Uhr standen wir dann endlich in der Mayerschen, nur von einer Signierstunde war nichts zu sehen, es gab weder einen Aushang noch die Menschenmassen, die ich eigentlich erwartet hatte. In der 2. Etage wurden wir schließlich fündig: Eine Bühne mir 3 Sesseln, ein paar Stühle und ein paar Menschen - das mußte es sein! Also haben wir uns angestellt, mit anderen Leserinnen geplaudert, einen Kaffee getrunken und auf die beiden Autorinnen gewartet. Und um uns herum wurde es immer voller, sodass wir froh waren eine Stunde vor Beginn an Ort und Stelle gewesen zu sein.


Pünktlich um 15:00 Uhr war es dann soweit! Eine Dame der Mayerschen Buchhandlung begrüßte uns zuerst, danach erklärte uns Christina Knorr vom Lyx-Verlag Näheres über den Ablauf des Nachmittags. So durfte das Publikum zuerst 45 Minuten Fragen an Lara und Nalini stellen (geplant waren 15-20 Minuten) und man hat von den Beiden erfahren, wie sie zum Schreiben gekommen sind, was sie inspiriert, welche Projekte noch anstehen und und und... Besonders gefreut habe ich mich, als Nalini erzählte, daß in ihrer "Gilde der Jäger"-Reihe noch weitere Bände mit den Protagonisten Elena und Raphael kommen werden! :) Und wir dürfen uns auch noch auf einige Bände von Laras "Midnight Breed"-Reihe freuen, nach Band 10 ist auf jeden Fall noch lange nicht Schluß! :)

Nachdem alle Fragen gestellt waren, fing die eigentliche Signierstunde an. Lara und Nalini setzten sich nebeneinander an ein kleines Pult und man mußte sich bei jeder von ihnen einmal für die Autogramme anstellen. Ein drittes Mal mußte man sich anstellen, wenn man noch Fotos mit den Zweien machen wollte. Mir brach an dieser Stelle so langsam der Schweiß aus, denn unser Kegeltermin um 17:00 Uhr saß uns ja im Nacken! Mein Mann und ich haben uns dann aus diesem Grund aufgeteilt, Tom stellte sich in Laras Schlange, ich stand bei Nalini an. Zwischendurch machte Christina Knorr die Runde und verteilte Zettel, auf die sie zuvor unsere Namen für die Widmungen geschrieben hatte, damit es später beim signieren schneller ging.

Lara war anscheinend ein wenig schneller als Nalini, auf jeden Fall kam Tom nach einer halben Stunde mit seiner Beute zurück zu mir: 2 signierte Bücher und 2 signierte Autogrammkarten! :) Nach weiteren 20 Minuten stand ich dann endlich auch vor Nalini, mit rotem Kopf und feuchten Händen... Ich war ja sooo aufgeregt! Sie hat mir dann 3 Bücher und 2 Autogrammkarten signiert, zwischendurch hat sie mir ein paar Fragen gestellt: Ob es mir gefallen hätte (Ja!), ob mir ihre "Gilde der Jäger"-Reihe gefallen würde (Ja! Besonders Raphael!) und ob ich keine Angst vor Raphael hätte (Nein!). Sie war so natürlich und sympathisch, hat herumgealbert und gelacht. Besonders Laras Mann sorgte für viel Heiterkeit, da er die ganze Zeit mit Süßigkeiten durch die Leute lief und uns fragte, ob wir "Candy" haben möchten. :)


Für die Fotos konnten wir uns leider nicht mehr anstellen, da es inzwischen 16:55 Uhr war und wir fast zu unserem Auto rennen mußten, um nicht allzu spät zum Kegeln zu kommen. Aber Tom hatte die ganze Zeit fleißig Bilder gemacht, besonders als ich bei Nalini stand, sodass ich mehr als zufrieden sein konnte.

Für mich war es ein unvergessliches Erlebnis und ich bin glücklich, daß ich Nalini Singh und Lara Adrian kennenlernen durfte. Beide waren sehr nett, aufgeschlossen und gut gelaunt und ich freue mich auf weitere Bücher von ihnen. Außerdem war es wahnsinnig interessant, durch die Erzählungen der Beiden einen kleinen Blick hinter die Kulissen ihrer Bücher werfen zu können.

Und unsere Kegeltruppe hat uns unsere Verspätung zum Glück auch verziehen... ;)


Kommentare:

  1. Wow....ein super schöner Bericht! Ich habe gerade mit dir gezittert!!! :) Kenne das Gefühl so gut! :) Sind die beiden denn Deutsche??? Kenn mich in dem Genre ja gar nicht aus. Aber du wirst mich in zwei Wochen sicherlich gut beraten und vielleicht nehme ich ja dann meinen ersten Teil mit nach Hause!!! :) LG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Die Frau neben dir habe ich auf einer Autogrammstunde von cecelia Ahern auch gesehen. Sie stand kurz hinter mir. :)

    AntwortenLöschen